Luftbild Stegaurach

Unsere Ausbaustrategie in der Gemeinde Stegaurach

Stegaurach bekommt ein eigenes Glasfasernetz! Über unsere Glasfasern werden die Menschen mit bis zu 1 Gigabit pro Sekunde (1.000 Mbit/s) im Netz unterwegs sein! Für den kommunalen Glasfaserausbau hat die Gemeinde gemeinsam mit der Stadtnetz Bamberg ein Tochterunternehmen gegründet. Damit stellen wir sicher, dass Gewinne aus dem Netzbetrieb in der Gemeinde verbleiben und nicht an internationale Investoren fließen.

So bauen wir das flächendeckende Glasfasernetz für Stegaurach

Wir bauen selber aus

Wir überlassen den Glasfaserausbau nicht anderen Unternehmen, wir bauen ein eigenes, kommunales Glasfasernetz! Dadurch verbleiben Gewinne aus dem Netzbetrieb in der Gemeinde und können auch für soziale Zwecke, z.B. Kindergärten oder Altenheime, verwendet werden. Bei dem Projekt vertrauen wir auf die Kompetenz der Stadtnetz Bamberg, die schon sehr erfolgreich die kommunalen Glasfasernetze in Altendorf, Buttenheim und Pettstadt betreibt.

Volle Kraft für den schnellen Ausbau

Wir nutzen alle Möglichkeiten für einen schnellen und flächendeckenden Glasfaserausbau: 

  • Wir investieren in den schnellen eigenwirtschaftlichen Ausbau 
  • Wir schöpfen alle Fördermöglichkeiten vom Bund und dem Freistaat aus
  • Wir nutzen alle Synergien - seien sie noch so klein! Zum Beispiel verlegen wir vorausschauend Leerrohre mit, wenn andere Tiefbauarbeiten nötig sind. 

Kostenloser Anschluss für alle Immobilien

Wir wollen, dass der Hausanschluss für alle Immobilien in Stegaurach kostenlos ist. Das ermöglichen wir, indem wir Ausbaukapazitäten bündeln. Deshalb ist es wichtig, dass beim Glasfaserausbau alle Eigentümer mitmachen und den Anschluss ihres Objekts ermöglichen! Während der Akquisephase in den jeweiligen Ortsteilen ist der Hausanschluss kostenlos, danach kostet er regulär 999 Euro.

Die wichtigsten Fragen zum BürgerNet Stegaurach

Der Ausbau startet in Mühlendorf und Kreuzschuh.

In Höfen, Waizendorf, Unteraurach, Debring/Neuaurach, Seehöflein und Teilen Stegaurachs wird die Gemeinde den Glasfaserausbau starten, sobald der Bund die beantragten Fördermittel bewilligt hat.

Für den Ausbau in Hartlanden, Dellern, Dellerhof und Stegaurach sind aktuell keine Fördermöglichkeiten in Sicht. Hier setzen wir auf weitere Synergien, um Stück für Stück die eigene kommunalen Glasfaserinfrastruktur komplettieren zu können.

Wir starten, wo die Synergien am Größten sind. So wurden im Rahmen der Dorferneuerung in Kreuzschuh schon viele Leerrohre für einen späteren Glasfaserausbau in den Boden gelegt. In Mühlendorf kooperieren wir mit dem Bayernwerk, das Hausanschlüsse für die Stromversorgung erneuert. Diese Chancen nutzen wir, um schnell, möglichst günstig und mit möglichst wenigen zusätzlichen Baustellen die Glasfasern bis in jedes Haus zu bekommen. 

Seit der Grundsatzentscheidung, Stegaurach mit Glasfaserinternet zu versorgen, haben sich die Szenarien für einen geförderten Ausbau von Glasfaserinfrastruktur geändert. Zudem hat die Zinswende in den vergangenen Monaten dazu geführt, dass die Zinsen für einen eigenwirtschaftlichen Ausbau um ein Vielfaches gestiegen sind. Dieses hat zur Folge, dass leider nicht alle Gemeindeteile gleichzeitig ausgebaut werden können. 

Die Stadtnetz Bamberg ist eine 100-prozentige Tochter der Stadtwerke Bamberg, die sich in Stegaurach u.a. um die zuverlässige Gasversorgung kümmert. Die Stadtnetz hat jahrzehntelange Erfahrung beim Aufbau von Glasfasernetzen. Unter anderem betreibt sich die kommunalen Glasfasernetze in Altendorf, Buttenheim und Pettstadt, wo die Bewohnerinnen und Bewohner sehr zufrieden  mit dem Glasfasernetz, den Preisen und dem Kundenservice sind.  

Aktueller Ausbaufortschritt

Sichern Sie sich jetzt das schnelle Glasfaser-Internet

Wechseln Sie jetzt zu BürgerNet!

Jetzt Vertrag abschließen

Sie sind Haus- oder Grundstückseigentümer? Dann füllen Sie bitte zusätzlich diesen Nutzungsvertrag aus.

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Wir informieren Sie mit dem E-Mail-Newsletter, sobald es Neuigkeiten vom BürgerNet Stegaurach gibt!

DSGVO*
 
Meine personenbezogenen Daten werden nach Maßgabe der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) zur Durchführung des oben genannten Vorganges erfasst, verarbeitet und genutzt. Ein Austausch der Daten mit Dritten außerhalb des Konzerns Stadtwerke Bamberg erfolgt nur, soweit dies zur Abwicklung des Vorgangs erforderlich ist. Bei einer freiwilligen Angabe von E-Mail und/oder Telefonnummer kann eine telefonische Kontaktaufnahme zur Klärung von offenen Fragen bzw. Serviceinformationen (z. B. Terminabsprachen) durch den Konzern Stadtwerke Bamberg erfolgen.
Verantwortlicher für die Verarbeitung von personenbezogenen Daten im Sinne der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist die STWB Stadtwerke Bamberg GmbH, Margaretendamm 28, 96052 Bamberg, Tel. (0951) 77-0, Fax (0951) 77-3290, kundencenter@stadtwerke-bamberg.de. Ein Datenschutzbeauftragter wurde durch den Konzern Stadtwerke Bamberg bestellt und steht Ihnen für Fragen zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten unter datenschutz@stadtwerke-bamberg.de zur Verfügung. Unsere ausführlichen Datenschutzerklärungen können Sie unter www.stadtwerke-bamberg.de/datenschutz nachlesen.

Wir sind gern für Sie da:

0951 77-8877 

Montag bis Donnerstag: 8:00 - 17:00 Uhr 
Freitag: 8:00 - 14:00 Uhr